Schütten, Spritzen, Waschen …

Das experimentelle Aquarell

Unsere Ausgangspunkte sind keine festen Motive, sondern sich zufällig ergebende Farbflüsse, Kleckse oder Spuren, die nach dem Auswaschen auf dem Papier verbleiben. Wir lassen uns von den so entstandenen Zufälligkeiten leiten und entdecken Formen, die wir zu abstrakten oder konkreten Motiven verdichten. Basis bleibt das Aquarell, das durch den Einsatz vschd. Materialien und bildnerischer Stilmittel einen zusätzlichen Reiz erhalten kann. Unübliche Techniken der Materialbehandlung und des Farbauftrags werden auch dem langjährigen Aquarellisten neue Impulse geben. Zahlreiche Beispiele des Dozenten und anderer Künstler begleiten den Kurs.
Sie sollten sich beeilen, es gibt nur noch wenige freie Plätze. * unverbindliche Angabe
Kursnummer:
19CE5-6
Kursgebühr:
295,00 € - kostenloses Mittagessen
Teilnehmer:
6-12 Personen
Ort:
Kloster St. Stephan
Mai
Mo
06
10-17h
2019
Mai
Di
07
10-17h
2019
Mai
Mi
08
10-17h
2019

Empfehlen Sie diesen Kurs:

 Materialliste anzeigen

2 unterschiedliche Arten der Papierbehandlung:

  • 1. Vorzugsweise: Aquarellpapier zum Eiweiß- bzw. Kleister-Aufziehen: 150 - 200 g/m², in Bögen
    Empfehlung: Arches, Feinkorn, 185 g/m² oder Saunders Waterford, Feinkorn, 190 g/m² (56 x 76 cm, geviertelt = 28 x 38 cm)
    alternativ: Hahnemühle Ingres, 150 g/m², geviertelt
    dazu Malunterlage mehrfach: 3 mm Hartfaserplatte roh (beidseitig unbehandelt!), 30/40 cm

und bzw. oder

  • 2. Aquarellpapier zum Nass-Aufziehen: 300 g/m², in Bögen
    Empfehlung: Saunders Waterford, Fabriano Artistico, Arches, Winsor&Newton (56 x 76 cm, geviertelt = 28 x 38 cm)
    alternativ Hahnemühle Kupferdruckkarton, hellweiß
    dazu Malunterlage mehrfach (mind. 2 St.): dünne, wasserfeste, nicht saugende Platte 30/40 cm (z. B. Dibond von Boesner oder Gerstäcker; Acrylplatte 4 mm; Aluplatte 1,5 mm, Betoplanplatte 4 mm)

Die Technik der Papierbehandlung wird im Kurs gezeigt bzw. ist in der u.g. Broschüre beschrieben. Material kann in geringem Umfang ausgeliehen bzw. gekauft werden.

  • Aquarellfarben: ganze Näpfchen
    Empfehlung: Schmincke-Horadam, Winsor&Newton u. a.
  • Pinsel: dicke Naturhaarpinsel (keine Kunstfaser!)
    Empfehlung: Petit Gris Pur (da Vinci, Serien Nr. 418), 1 Stück (Größe 4) oder 2 Stück (je 1x Größe 5 und 3)
  • Utensilien: Papiertaschentücher, weicher Bleistift, weicher Radiergummi, Skizzenblock, weicher Schwamm, Wasserbecher mit großer Öffnung (z. B. Gipserbecher vom Baumarkt), mind. 8 Mehrzweckklammern 19 mm zum Fixieren des Papiers, Fön

Literatur zum Material:
Christian Eckler – Aquarelltipps
16-seitige Broschüre, 7,- € zuzügl. Versandkosten Deutschland 2,- €; International 4,- € zu bestellen bei Ch. Eckler (s. u.)

Rückfragen an:
Christian Eckler
Tel. +49-(0)89-272 44 68 Email eckler@ch-eckler.de Web www.ch-eckler.de 

Falls Sie noch Material benötigen können Sie dieses einfach per E-Mail oder Fax bestellen. Dieses wird zu Kursbeginn in die Akademie geliefert, Vorlaufzeit min. zwei Wochen.

augsburg@boesner.com

Boesner GmbH | Filiale Augsburg
Proviantbachstr. 30
86153 Augsburg
Tel.: +49 (0) 821 56 75 93 0
Fax.: +49 (0) 821 56 75 93 200