Spannende Objektgestaltung: Symbiose aus Kunstharz, Beton und Holz

In dem 3-tägigen Workshop möchte die Künstlerin die Kunstinteressierten in die faszinierende Welt der Objektgestaltung aus Kunstharz, Beton und Holz entführen. Schritt für Schritt werden die Teilnehmerinnen/Teilnehmer in das Gießen von Kunstharz zu einzigartigen Objekten herangeführt. In das Kunstharz können Elemente aus Beton, Naturmaterialien, Metall, Glas und vieles mehr eingebettet werden. Der Fantasie und der Experimentierfreude sind hier (fast) keine Grenzen gesetzt. Auf Wunsch kann das Harz mit speziellen Farben eingefärbt werden, was ebenfalls in dem Workshop vermittelt und ausprobiert werden soll.
Jedes entworfene Objekt ist ein Unikat. Die verwendeten Harze sind gesundheitlich unbedenklich und geruchsneutral und können über die Künstlerin während des Workshops bezogen werden.
Im Moment noch genügend freie Plätze. Wir empfehlen trotzdem baldige Buchung! * unverbindliche Angabe
Kursnummer:
20SS5-25
Kursgebühr:
305,00 € - kostenloses Mittagessen
Teilnehmer:
6-12 Personen
Ort:
Kloster St. Stephan
Mai
Mo
25
10-17h
2020
Mai
Di
26
10-17h
2020
Mai
Mi
27
10-17h
2020

Empfehlen Sie diesen Kurs:

 Materialliste anzeigen
  • Ca. 5 - 10 Kunststoffbehälter als Gießform (innen komplett glatt/möglichst klarer Kunststoff ohne "Milchglaseffekt") nach eigenem Geschmack, möglichst mehrfach die gleiche Größe, da die Behälter beim Lösen der Kunstharzform zerbrechen können. Die Kunststoffbehälter sollten stabil sein (keine Obst- oder Gemüseverpackungen). Baumärkte bieten eine große Auswahl an.
  • Silikonspray als Formentrennmittel (Baumarkt)
  • flache Holzrührstäbe (Internet) zum Vermischen von Harz und Härter
  • viele Anrührgefäße (alte Messbecher, etc.) zum Mischen von Harz und Härter
  • eine digitale Waage (grammgenaue Einwaage, wie Küchenwaage)
  • eine Box Einmalhandschuhe, Malkittel, Haargummi um längere Haare zusammenzubinden
  • geeignete Plastikwannen (z. B. Fußbadwanne, etc.), um Erwärmung des Harzes zu minimieren (Wasserbad)
  • Gegenstände zum Einbetten nach dem eigenen Geschmack, wie Schwemmhölzer, Federn, Steine, Metalle, etc. Die Gegenstände müssen trocken und möglichst fettfrei sein.
    Keine Blüten (sehen durch das spezielle verwendete Harz nach dem Einbetten nicht mehr schön aus).
  • wer Betonformen selber herstellen möchte, bitte Quarzsand und Zement (Baumarkt) und Gießformen mitbringen. Die Betonformen können in das Harz eingebettet werden oder als Sockel, etc. für das Objekt dienen
  • Zewa-Rollen und Wassersprühflasche mitbringen, Schutzbrillen können bei Bedarf von der Dozentin geliehen werden.

Kunstharz und Farbpasten werden von der Dozentin bereitgestellt und nach Verbrauch berechnet: 1 kg Kunstharz kostet ca. 25,- €, die Farbpasten ca. 7,- €.

Falls Sie noch Material benötigen können Sie dieses einfach per E-Mail oder Fax bestellen. Dieses wird zu Kursbeginn in die Akademie geliefert, Vorlaufzeit min. zwei Wochen.

augsburg@boesner.com

Boesner GmbH | Filiale Augsburg
Proviantbachstr. 30
86153 Augsburg
Tel.: +49 (0) 821 56 75 93 0
Fax.: +49 (0) 821 56 75 93 200